Top_Menue

Sofortberatung 9.00-17.00 Uhr: +49 (0) 7633 8082735

Canaletto “Das Krankenhaus Greenwich von Thames” 140 x 81 cm

CT-001 Das Krankenhaus Greenwich von Thames_RL

376,03 

Umsatzsteuerbefreit gemäß UStG §19
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 10 Werktage

Das farbige Werk von Canaletto “Das Krankenhaus Greenwich von Thames” 140 x 81 cm eignet sich wegen seiner Farben besonders für Wohnzimmer, macht sich aber auch in Hotel & Gastronomie sowie Büro & Meetingraum sowie Seniorenresidenz gut. Es passt gut zum Einrichtungsstil Französisch – Mediterran oder Retro – Klassisch.

Feine Meister-Kunstkopie, individuell für Sie produziert
Handgemachte Pinselstrichoberfläche nach Art des Künstlers
Perfekte Farben, 99 Jahre lichtecht, lösungsmittelfrei, wasserresistent
Echte deutsche Baumwoll-Künstlerleinwand 390g/qm
Qualitäts-Galerie-Keilrahmen aus Deutschland (FSC)

Kunststil: Rokoko
Originalgröße: folgt
Original: Privatbesitz
Liebhaberwert: 6 – 8 Mio.€
———————————————

Additional Information

Größe 81 × 140 × 0.5 cm
Größe und Rahmen

Rahmenlos 140 x 80 cm, Rahmenlos 28 x 16 cm, Auf Keilrahmen 140 x 80 cm, In Öl handgemalt auf Keilrahmen 140 x 80 cm, Auf Keilrahmen 28 x 16 cm

Klicken Sie hier um Ihr Bild zu rahmen

    Cranach Echt-Gold, 10,0 cm breit
    Fenice schwarz, 4,9 cm breit
    Mozart Silber metallisiert, 6,0 cm breit
    Vintage Bavaria Feuergold moosgrün, 6,0 cm
    Van Gogh Altgold, 6,0 cm breit
    Vintage Bavaria 6.0 Antikweiss, 6,0 cm
    Omnia Altsilber, 4,5 cm breit
    IMPERIAL Gold, 7,2 cm breit
    Van Gogh Antik Gold, 4,9 cm breit
    Danzig Echt-Goldkante, 7,0 cm breit

Product Description

Landschaftsmalerei als Vorläufer der Ansichtskarten

Das 18. Jahrhundert war geprägt von einer zunehmenden Reisetätigkeit. Italien, das Land der Künste und der südlichen Sonne, war das begehrteste Ziel der bürgerlichen Bildungsreisenden, aber auch die europäischen Zentren – allen voran London – waren bevorzugte Reiseziele. Vor diesem Hintergrund erlebte die so genannte Vedutenmalerei einen ungeahnten Aufschwung. Dabei ging es vor allem darum, die für eine Stadt oder eine Landschaft typischen Motive aus originellen Perspektiven zu erfassen und wirklichkeitsgetreu wiederzugeben. Die mit hoher Kunstfertigkeit erstellten Gemälde sind historische Dokumente mit hohem künstlerischem Anspruch, die in gewisser Weise im vor-fotografischen Zeitalter als Vorläufer der Ansichtskarte gelten können.

Architektonisches Meisterwerk in lebendigem, historischem Ambiente

Das Bild Das Krankenhaus Greenwich von Thames stammt von Canaletto, dem Älteren. Unter einem lichtblauen, sommerlichen Himmel zeigt uns der Maler eines der berühmtesten Bauwerke Londons. Über die Themse hinweg sehen wir das berühmte Royal Naval College in Greenwich, eines der bedeutendsten Barockbauwerke in England, das seit 1997 zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Das ursprünglich als Palast geplante Gebäude wurde – vor dem Hintergrund der erfolgreichen Seeschlachten Englands – zunächst als Royal Hospital für alte und verwundete Seeleute erbaut und ist heute Teil der Universität von Greenwich. Die Anlage besticht durch ihre zentrale Blickachse, die auch Canaletto im Aufbau seines Gemäldes aufgreift. Auf beiden Seiten dieser Achse sind vier Gebäude symmetrisch angeordnet, die im Bild Das Krankenhaus Greenwich von Thames mit allen architektonischen Feinheiten bis ins Detail festgehalten sind.

Unerschöpflicher Detailreichtum

Die Szenerie im Vordergrund vom Bild Das Krankenhaus Greenwich von Thames ist geprägt vom lebhaften Treiben auf der Themse. Im rechten Vordergrund zieht ein scheinbar havariertes Schiff die Blicke auf sich. In unterschiedlichen Barkassen, Segelschiffen und Ruderbooten sind an diesem sonnigen Tag Ausflügler und Schiffer auf dem Fluss unterwegs. Kleidung, Bewegung, Gestik – jede Bootsbesatzung ist akribisch bis ins letzte, lebensgetreue Detail erfasst.

Ein Bild, auf dem es für historisch und künstlerisch interessierte Betrachter eine unerschöpfliche Fülle an Details zu entdecken gibt. Ein wunderbares Geschenk für jeden Liebhaber Englands oder als Erinnerung an einen Besuch in London.

Hauptnavigation