Top_Menue

Sofortberatung 9.00-17.00 Uhr: 08161 - 4017875
E-Mail-Kontakt

Auguste Renoir “Blumenvase” 50 x 69 cm

RE-003 Blumenvase_RL

175,00  inkl.19% MwSt. und Versand

Lieferzeit: 14 Tage

Das schwer und kräftige Werk von Auguste Renoir “Blumenvase” 50 x 69 cm eignet sich wegen seiner Farben besonders für Wohnzimmer und Küche & Anrichte, macht sich aber auch in Hotel & Gastronomie sowie Seniorenresidenz gut. Es passt gut zum Einrichtungsstil Landhaus oder Retro – Klassisch oder Kolonial

Feine Meister-Kunstkopie, individuell für Sie produziert Handgemachte Pinselstrichoberfläche nach Art des Künstlers Perfekte Farben, 99 Jahre lichtecht, lösungsmittelfrei, wasserresistent Echte deutsche Baumwoll-Künstlerleinwand 390g/qm Qualitäts-Galerie-Keilrahmen aus Deutschland (FSC)

Kunststil: Post-Impressionismus Originalgröße: 80 x 108 cm in Öl auf Leinwand Original: Cambridge, Massachusetts Liebhaberwert: 40 – 60 Mio.€ ———————————————

Additional Information

Größe69 x 50 x 0.5 cm
Größe und Rahmen

Rahmenlos 50 x 69 cm, Rahmenlos 17 x 23 cm, Auf Keilrahmen 50 x 69 cm, Auf Keilrahmen 17 x 23 cm, In Öl handgemalt auf Keilrahmen 50 x 69 cm

Klicken Sie hier um Ihr Bild zu rahmen

    Anvil Combination, 5,0 cm breit
    Fürstenstein Echt-Gold antik, handpoliert, 4,0 cm breit
    Mozart Gold metallisiert, 6,0 cm breit
    Murano champagner, 5,2 cm breit
    Omnia Altsilber, 4,5 cm breit
    Komodo petit rot, 2,0 cm breit
    Magic orange auf Silberdurchrieb, 3,2 cm breit
    Murano petit champagner, 3,5 cm breit
    Vintage Bavaria Feuergold meerblau, 3,0 cm breit
    Schattenfuge Guggenheim Bavaria-Silber 6,0 cm breit
    Murano small champagner, 3,8 cm breit
    Magic gelb auf Silberdurchrieb, 3,2 cm breit
    Lehar Echt-Weißgold, 5,0 cm breit
    Schattenfuge Guggenheim Echt-Weißgold 12 Karat 3,5 cm breit
    Magic rot auf Silberdurchrieb, 3,2 cm breit
    Omnia Münchner Altgold, 3,0 cm breit
    Komodo petit schwarz, 2,0 cm breit
    Omnia Echt-Gold 22 Karat, 3,0 cm breit
    Fenice silber, 4,9 cm breit
    Magic blau auf Silberdurchrieb, 3,2 cm breit
    Nordic Silver, 4,3 cm breit
    Vintage Bavaria Feuergold braun, 6,0 cm
    Anvil II aged steel, 4,0 cm
    Magic grün auf Silberdurchrieb 3,2 cm breit
    Fenice schwarz, 4,9 cm breit
    Schattenfuge schwarz mit silberfarbener Oberleiste, 4,0 cm breit
    Komodo schwarz, 3,9 cm breit
    Tate Satin Black, 3,2 cm breit
    Loft 24 silber auf schwarz, 2,4 cm breit
    Van Gogh Antik Gold, 4,9 cm breit
    Schattenfuge Guggenheim Echt-Gold 22 Karat, 3,5 cm breit
    Tate Soft Silver Schattenfuge 4,4 cm breit
    Anvil aged steel Schattenfuge 4,8 cm breit
    Cubes Antik-Gold, 6,0 cm breit
    Tasco IV Gold mit Rotpoliment, 3,6 cm breit
    Fenice weißgrau, 4,9 cm breit
    MEDICI I Florentiner Gold, verziert, antik, 5,0 cm breit
    Lehar Echt-Gelbgold, 5,0 cm breit
    Schattenfuge schwarz mit goldfarbener Oberleiste 4,0 cm breit
    Lenbach Echt Gold 22 Karat, 5,0 cm breit
    Schattenfuge schwarz, 4,2 cm breit
    Argentum Echt-Silber, 3,0 cm breit
    Magic schwarz-grau auf Silberdurchrieb, 3,2 cm breit
    Tate Soft Silber, 3,8 cm breit
    Komodo Schattenfuge rot 6,8 cm breit
    Komodo rot, 3,9 cm breit
    Dürer Echt-Gold 22 Karat, 3,8 cm breit
    Komodo Schattenfuge schwarz 6,8 cm breit

Product Description

Pierre-Auguste Renoir zählt zu den großen französischen Impressionisten. Als Sohn einer Arbeiterfamilie führte sein Weg über eine Lehre in einer Porzellanmanufaktur zur Malerei. Seine Bilder gelten nicht zufällig als die vielleicht sanftesten und lieblichsten in der Reihe der impressionistischen Malerei. Auguste Renoir war ein Mann, der die schönen Dinge des Lebens und die Frauen liebte, obwohl er – wie es heißt – ein eher schüchterner Mensch war. Davon erzählt der französische Regisseur Gilles Bourdou in seinem Film “Renoir”, der im Jahr 2013 in den Kinos lief. Mit seiner Malerei wollte Renoir die Welt um Erfreuliches und Liebenswertes bereichern. Hässliches und Erschreckendes, so sein Credo, gäbe es ohnehin bereits genug. Der Tod des 78-jährigen Renoir im Jahr 1919 markiert so etwas wie eine Zeitenwende. Sein Sohn Jean wendete sich von der Malerei den neuen Medien zu – er war Filmregisseur.

Die große Vase mit Blumen, die hier im Bild zu sehen ist, kann als ebenso typisches wie eindrucksvolles Zeugnis von Renoirs Malkunst gelten. Auguste Renoir malte nach der Natur – zunächst überwiegend im Freien, aber auch in seinen Atelierwerken hat er die Nähe zum lebendigen Modell beibehalten. Die Frische und Unmittelbarkeit der Darstellung sind herausragende Merkmale. Eine Fülle an sanften Farben, aber auch der Duft der Blüten, in denen die Sonne und Wärme des Tages steckt, scheint dem Betrachter förmlich entgegen zu strömen.

Auf dem Bild Blumenvase sehen wir eine schlichte tönerne Vase, die auf einem steinernen Tisch oder Steinfußboden platziert ist. Der überreiche, voluminöse Blumenstrauß füllt fast die komplette Leinwand, die Blüten und Knospen quellen aus der Vase, nach links, nach rechts, nach oben. Sie hängen seitlich über den Rand der Vase, fast bis zum Boden. Einzelne Blütenstengel scheinen nachträglich hineingesteckt und ragen vorwitzig und aufrecht aus dem Strauß heraus. Wie zufällig scheinen die Blumen gepflückt. Fast glaubt man ein junges Mädchen in hellem Kleid vor sich zu sehen, das auf einem Spaziergang durch den Garten hier und dort eine Blume pflückt und zu einem immer üppigeren Strauß zusammenfügt.

Die Fülle unterschiedlicher Blüten verleiht dem Bild Blumenvase eine Aura von großzügiger Natürlichkeit. Stengel und unterschiedlich geformte grüne Blätter, Gräser und Schachtelhalme geben der Blütenpracht Halt und Struktur. Die gleichzeitig filigranen und üppigen zartrosa Blüten der Wildrose sind in eine Wolke kleinblättriger, himmelblauer Verbenen gehüllt. Die müden, gelben Rispen der Forsythie harmonieren mit den schmalen, weißen Blüten wilder Nelken und Kornblumen. Eine besonders üppige, zartrosa, fast weiße Rosenblüte in dem Bild Blumenvase sehen wir im Vordergrund des Bildes liegen. Mag sein, der Stengel  hat sich aus dem Strauß gelöst oder ist hier nur vorläufig abgelegt und soll noch in die Vase gefügt werden.

Trotz der Fülle an Farbtönen und Nuancen strahlt das Bild sanft, mild und harmonisch. Die bauchige Vase steht vor einer bläulich-grau marmorierten Wand, vor der die freundliche Helligkeit der Blüten strahlt. Sanftes Sonnenlicht fällt von links auf das Stillleben, die Blüten und Stengel werfen anmutige Schatten auf den Steinboden und bilden Mosaike auf der Vase. Die fein nuancierten blauen, grünen und gelben Farbtöne reflektieren und filtern das Licht.

Das Bild Blumenvase, wie gemacht für eine helle Essecke oder ein Wohnzimmer mit Fenster zum Garten, z.B. als Blickfang über einer Anrichte oder Kommode. Eine gelegentlich dort platzierte Blumenvase kann spielerisch das Bildmotiv aufnehmen. Der hier gewählte, dunkle, ornamental gemusterte Rahmen Granada verleiht dem Bild zusätzliche Tiefe.

Hauptnavigation