Top_Menue

Sofortberatung 9.00-17.00 Uhr: 08161 - 4017875
E-Mail-Kontakt

Caspar David Friedrich “Der einsame Baum” 70 x 51 cm

FC-004 Dorflandschaft bei Morgenb.( Einsamer Baum)_RL

175,00  inkl.19% MwSt. und Versand

Lieferzeit: 14 Tage

Das helle und weiche Werk von Caspar David Friedrich “Der einsame Baum” 70 x 51 cm eignet sich wegen seiner Farben besonders für Wohnzimmer und Flur & Durchgang, macht sich aber auch in Hotel & Gastronomie sowie Büro & Meetingraum gut. Es passt gut zum Einrichtungsstil Asiatisch oder Skandinavisch oder Retro – Klassisch oder Kolonial

Feine Meister-Kunstkopie, individuell für Sie produziert Handgemachte Pinselstrichoberfläche nach Art des Künstlers Perfekte Farben, 99 Jahre lichtecht, lösungsmittelfrei, wasserresistent Echte deutsche Baumwoll-Künstlerleinwand 390g/qm Qualitäts-Galerie-Keilrahmen aus Deutschland (FSC)

Kunststil: Romantik Originalgröße: folgt Original: Nationalgalerie Berlin Liebhaberwert: 2 – 5 Mio.€ ———————————————

Additional Information

Größe51 x 70 x 0.5 cm
Größe und Rahmen

Rahmenlos 70 x 51cm, Rahmenlos 25 x 18 cm, Auf Keilrahmen 70 x 51 cm, Auf Keilrahmen 25 x 18 cm, In Öl handgemalt auf Keilrahmen 70 x 51 cm

Klicken Sie hier um Ihr Bild zu rahmen

    Magic rot auf Silberdurchrieb, 3,2 cm breit
    MEDICI I Florentiner Gold, verziert, antik, 5,0 cm breit
    Argentum Echt-Silber, 3,0 cm breit
    Komodo schwarz, 3,9 cm breit
    Van Gogh Antik Gold, 4,9 cm breit
    Tate Satin Black, 3,2 cm breit
    Schattenfuge Guggenheim Echt-Weißgold 12 Karat 3,5 cm breit
    Fenice weißgrau, 4,9 cm breit
    Lehar Echt-Weißgold, 5,0 cm breit
    Tasco IV Gold mit Rotpoliment, 3,6 cm breit
    Vintage Bavaria Feuergold meerblau, 3,0 cm breit
    Schattenfuge schwarz mit goldfarbener Oberleiste 4,0 cm breit
    Lenbach Echt Gold 22 Karat, 5,0 cm breit
    Loft 24 silber auf schwarz, 2,4 cm breit
    Magic schwarz-grau auf Silberdurchrieb, 3,2 cm breit
    Omnia Münchner Altgold, 3,0 cm breit
    Murano champagner, 5,2 cm breit
    Magic gelb auf Silberdurchrieb, 3,2 cm breit
    Murano petit champagner, 3,5 cm breit
    Komodo rot, 3,9 cm breit
    Dürer Echt-Gold 22 Karat, 3,8 cm breit
    Schattenfuge Guggenheim Bavaria-Silber 6,0 cm breit
    Schattenfuge schwarz, 4,2 cm breit
    Magic orange auf Silberdurchrieb, 3,2 cm breit
    Omnia Echt-Gold 22 Karat, 3,0 cm breit
    Komodo Schattenfuge schwarz 6,8 cm breit
    Murano small champagner, 3,8 cm breit
    Tate Soft Silver Schattenfuge 4,4 cm breit
    Nordic Silver, 4,3 cm breit
    Fenice schwarz, 4,9 cm breit
    Tate Soft Silber, 3,8 cm breit
    Fürstenstein Echt-Gold antik, handpoliert, 4,0 cm breit
    Schattenfuge Guggenheim Echt-Gold 22 Karat, 3,5 cm breit
    Mozart Gold metallisiert, 6,0 cm breit
    Komodo Schattenfuge rot 6,8 cm breit
    Schattenfuge schwarz mit silberfarbener Oberleiste, 4,0 cm breit
    Magic grün auf Silberdurchrieb 3,2 cm breit
    Fenice silber, 4,9 cm breit
    Cubes Antik-Gold, 6,0 cm breit
    Vintage Bavaria Feuergold braun, 6,0 cm
    Magic blau auf Silberdurchrieb, 3,2 cm breit
    Anvil Combination, 5,0 cm breit
    Komodo petit rot, 2,0 cm breit
    Lehar Echt-Gelbgold, 5,0 cm breit
    Anvil aged steel Schattenfuge 4,8 cm breit
    Anvil II aged steel, 4,0 cm
    Komodo petit schwarz, 2,0 cm breit
    Omnia Altsilber, 4,5 cm breit

Product Description

Das Bild „Der Einsame Baum“ oder auch „Dorflandschaft bei Morgenbeleuchtung“ genannt, von Caspar David Friedrich, das als Original in der Nationalgalerie in Berlin zu sehen ist, steht in der Tradition des französischen Landschaftsmalers Claude Lorrain. Kein dörfliches Idyll, sondern eine schroffe, karge, von Bergen begrenzte Landschaft, die auf den ersten Blick nur aus Farben, Licht, Schatten und Formen zu bestehen scheint. Der Maler blickt aus einer leicht erhöhten Perspektive auf eine frei vor ihm liegende Landschaft. Im Zentrum des fast symmetrisch aufgebauten Bildes „Der Einsame Baum“ von Caspar David Friedrich steht ein einzelner Baum, der dem Bild später einen weiteren Namen gab. “Der einsame Baum” ist – typisch für die Romantik – ein Stück beseelter Natur. Die mit großer malerischer Präzision von Caspar David Friedrich bis ins kleinste Detail erfasste Landschaft im Motiv „Der Einsame Baum“  ist realistisches Abbild und gleichzeitig mythische, transzendente Verfremdung. Die Krone des Baumes ist abgestorben und ragt in der Mitte des Bildes bis in den Himmel, der sich der alten Eiche fast entgegen zu wölben scheint. Die kargen oberen Äste des Baumes zeichnen ein Kreuz vor den Horizont. Wind, Wetter und die Zeit haben dem Baum mitgespielt. Zeichen der Vergänglichkeit der Natur und des Menschen, aber auch Symbol des trutzigen und wehrhaften Widerstehens. Es ist vor allem das Licht, das dem Bild „Der Einsame Baum“ von Caspar David Friedrich seinen Zauber verleiht. Die gezeigte Szenerie ist früh am Morgen, die Sonne mag gerade erst aufgegangen sein. Luzide, fast indirekt schwebt bläuliches Licht über der Landschaft. Die Berge im Bildhintergrund scheinen zum Greifen nah, die Äcker und Wiesen dort sind bereits in Licht getaucht. In die Hügel vor dem Horizont schmiegen sich einige Häuser und Gehöfte, die im Angesicht der gewaltigen Natur winzig und rührend wirken. Die erhabene, gewaltige Weite des Himmels – Inbegriff von Freiheit und Endlichkeit, die nicht voneinander getrennt gedacht werden können. Der Betrachter sieht und spürt die aufsteigende Sonne die von rechts hinten flach ins Bild scheint und bald die komplette Landschaft mit Licht fluten wird. Vorläufig liegt der Vordergrund des Bildes noch im Schatten. Das Gewässer am Fuße des Baumes ist wie ein irdischer Spiegel des Himmels. Die Schafherde, die unter den mächtigen Ästen des Baumes Schutz und Nahrung findet, ist fast nur zu erahnen. Sie fügt sich in die Natur, ebenso wie der am Baumstamm lehnende Schäfer. Die fein nuancierten Blau- und Grautöne des Himmels spiegeln sich in den Wasserquellen. Das Original des Gemäldes „Der Einsame Baum“ von Caspar David Friedrich ist in der Nationalgalerie in Berlin zu bewundern. Auch unserer kunstvoll gearbeiteten Replik gelingt es, das Geheimnis des Bildes zu bewahren. Ein Motiv, das die Blicke auf sich zieht, ohne einen Raum zu dominieren. Die Stimmung und die Leseweise des Bildes können durch den Rahmen verstärkt werden. Ein schmaler, heller Rahmen – wie hier z.B. “Barcelona” – betont die Lichtfülle. Ein stiller, berührender Haltepunkt etwa in der Sitzecke eines Wohnraumes – besonders schön in Korrespondenz mit einem zweiten Bild, das eine Abendstimmung zeigt.

Hauptnavigation