Top_Menue

Sofortberatung 9.00-17.00 Uhr: 08161 - 4017875
E-Mail-Kontakt
Kunstdruck-Farmgarten-Gustav-Klimt-Kolonial-560x350-520x325

Ein tiefgründiges Ambiente im Eigenheim – Kunstdrucke zu Kolonial-Einrichtungsstil

Dunkles Holz gepaart mit hellen Naturmaterialien, abgerundet durch exotische Blüten: Diese Merkmale kennzeichnen den Kolonial-Wohnstil, der eine abwechslungsreiche Reise durch die verschiedensten Länder und Kulturen des Erdballs widerspiegelt. Um die so komponierten Räumlichkeiten zusätzlich zu dekorieren, empfehlen sich Kunstdrucke für den Kolonial-Einrichtungsstil, Bilder, die dem tiefgründigen Charme der Stilrichtung entsprechen. Bei MondialArt finden sich sowohl Werke mit kräftigen Farben als auch Klassiker der Kunstgeschichte – und dazu passende Rahmen.

Der Kolonialstil als elegante Einrichtungsform mit exotischer Note

Zunächst ein kurzer Abstecher in die Architektur: Dort bezeichnet der Kolonialstil jene historische Bauform, welche die Europäer in den ehemaligen europäischen Kolonien Amerikas umsetzten. Richten wir unseren Blick nun auf die Eigenschaften des Kolonialstils im Bereich Möbel- beziehungsweise Interior-Design, so fällt sogleich ins Auge, dass dunkel gebeizte Hölzer wie Mahagoni, Teak, Shesham, Akazie oder Palisander und Dekorationselemente aus hellen Naturstoffen, etwa Leinen, Rattan oder Leder, dominieren. Der harmonische Kontrast zwischen Hell und Dunkel steht demnach im Vordergrund und erinnert ein bisschen an die chinesischen Kräfte Yin und Yang. Ergänzend kommen Bambus, Seide, Kokosfasern und weitere Materialien aus Übersee zum Einsatz – sie verleihen dem Kolonial-Einrichtungsstil sein exotisches Flair. Dazu tragen auch tropische Pflanzen – von Orchideen über Strelitzien bis hin zu Jasminblüten – bei. Sie bringen Lichtpunkte in die tendenziell dunkel angelegten Räumlichkeiten. Selbiges gilt für die floralen Paisley-Muster aus Großbritannien, asiatischen Blumenmotive, grafischen Ornamente Afrikas und das französische Toile-de-Jouy-Dessin. Alles in allem ist der Kolonialstil eine spektakuläre Mischung mit Elementen aus den unterschiedlichsten Regionen der Welt. Um bei diesem bunten Mix nicht den Überblick zu verlieren, sollte stets ein Bindeglied definiert und konsequent beibehalten werden. Denkbar sind beispielsweise eine Farbpalette oder ein bestimmtes Muster. Als geeignete Extras fungieren alte Metall- oder Lederkoffer, Souvenirs aus aller Herren Länder, Stoffe mit Tierprints, große Landkarten – und natürlich Kunstdrucke für den Kolonial-Einrichtungsstil.

Kunstdrucke für den Kolonial-Einrichtungsstil

Um den beschriebenen Merkmalen auch bei der Wandgestaltung zu folgen, sollten die verwendeten Kunstdrucke für den Kolonial-Einrichtungsstil farblich kraftvoll, historisch bedeutsam oder – im Idealfall – beides sein. Passende Klassiker der Kunstgeschichte sind beispielsweise „Blumenvase“ von Auguste Renoir, „Der Bücherwurm“ von Carl Spitzweg, „Die Hütte“ von Vincent van Gogh und von Claude Monet „Die Mohnblumen“ . Koloristisch herausragend präsentieren sich zudem die Kunstwerke von August Macke, etwa „Clown in grünem Kostüm“ oder „Das Konzert“ . Umhüllt von dunklen Holzrahmen oder Modellen in ausdrucksstarken Rot- oder Goldtönen, schaffen die Bilder eine stilsichere Dekoration ganz im Sinne der Kolonial-Einrichtungsform.

 

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar

Hauptnavigation